GeekBoxings Reviews

LootRaider ~ Laser, Rifles and Grenades

Geschrieben von Armin Bator

Werbung

Wie oft Weihnachtet es denn noch? Oft genug! 😀 Diesen Monat habe ich die LootRaider mit dem Thema „Laser, Rifles and Grenades“ bekommen, diese stelle ich euch heute natürlich vor. Zudem gibt es wie immer Informationen, diesmal zur LootRaider!

Die LootRaider ist eine Abo-Box für Gamer, Geeks und Nerds oder ganz leicht gesagt „LootRaider – Für Geeks. Für Gamer. Für Dich.“ und das stimmt.. Aber dazu kommen wir später. Die LootRaider gibt es im Abo oder eben einzeln, natürlich variiert dadurch auch der Preis der LootRaider. Einzeln kostet die Box 34,95€, im 3-Monats-Abo kostet diese dann nur 29,95€ und im Jahres-Abo kostet sie dann nur noch 24,95€ (die Preise sind natürlich pro Monat :P). Hier wird der Preis pro Monat vom Konto abgezogen, genaueres kann ich dazu aber leider auch nicht sagen. Zudem hat die LootRaider jeden Monat einen Marktwert von mindestens 60€ und hat jeden Monat ein bestimmtes Thema.

 

Ich hatte schon bereits vor ein paar Monaten die Fantasy-Loot von LootRaider bekommen, diesen Artikel könnt ihr hier lesen: https://testgeek.de/2014/12/14/lootraider-jede-menge-beute/

 

Aber es ist ja heute Zeit für die Lasers, Rifles and Grenades-Loot, deswegen komme ich jetzt mal zu dem Inhalt. Diesen Monat ist die LootRaider circa 3 mal größer gewesen als sonst, was aber nicht bedeutet, wie ich es vorerst dachte, dass mehr Items drin sind. Die Loot hatte diesen Monat aber einen Marktwert von ca. 80€!

IMAG0800

Dann muss ich doch direkt mal anfangen, denn eines ist mir von Anfang an entgegen gesprungen! Ein WORMS PLÜSCH.. Ich dachte mir dabei einfach nur „WIE GEIL IST DAS DENN?!“.. Hallo?! Worms?! Ich habe das Spiel so gerne gespielt und hatte dabei immer einen riesen Spaß und jetzt habe ich ein Riesen Worms Plüsch… Das erste Item was ich aus der Box genommen habe ist direkt so was geiles? Was kann da denn noch schief laufen.. Die Plüschfigur ist 30cm groß und somit echt riesig! Da habe ich mich wirklich sehr gefreut. Das Worms Plüschtier hat einen Marktwert von 25€.

IMAG0804

Es ging aber noch weiter.. Etwas was ich noch nie hatte, habe ich auch endlich mal bekommen. DOGTAGS in diesem Fall von Metal Gear Solid! Da ich nicht so der „Shooter“ (ich hoffe ich sag da grad nichts falsches) Spieler bin, kenne ich das Spiel nicht wirklich..Die Dogtags sehen trotzdem echt verdammt cool aus! Da habe ich mich auch richtig gefreut.. Mal schauen was ich mit den Dogtags anstellen werde hehe. Die Dogtags haben einen Marktwert von 10€

IMAG0803

Weiter geht es mit einem Team Fortress 2 Gummiarmband. Ich glaub ich muss mich schämen, auch das sagt mir wirklich rein gar nichts 🙁 Ich finde den Armband den ich bekommen habe vollkommen in Ordnung, da ich auch einen anderen Armband in fast der gleichen Farbe habe und somit gleich 2 Armbänder gleichzeitig tragen kann, die fast identisch aussehen! Es ist halt ein kleiner Füllartikel, der mich aber nicht umhaut (wie z.B. das Plüsch :D). Das Armband hat einen Marktwert von 3€

IMAG0801

Eine Watch Dogs Gesichtsmaske.. Ehm?! Ja.. Also.. Als ich das aus dem Paket rausgeholt habe, habe ich mich erst mal gefragt „Was zur Hölle soll das sein?“. Ich hatte echt keine Ahnung, es ist für mich einfach nur ein Stofffetzen welches einen Marktwert von 20€ hat.. Nein. Einfach Nein. Dieses Item finde ich total unnötig und keine Ahnung.. 20€ für sowas? Nein.. Da hätte ich lieber ein anderes Item drin gehabt mit vielleicht nem Wert von 5-10€ aber das ist für mich einfach keine 20€ wert. Das ist aber zum Glück auch das einzige Item welches mir nicht gefällt. Die Watch Dogs Gesichtsmaske hat einen Marktwert von 20€ (was ihr wahrscheinlich jetzt schon oft genug gelesen habt :D).

IMAG0798

Jetzt bin ich aber auch schon beim vorletzten Item.. Diesmal ist es sogar zu einem Spiel welches ich kenne! Ha! Ein Schlüsselanhänger von Halo 4 ist es diesmal geworden! Das Spiel kenne ich zwar aber hab’s auch nie gespielt (Ja, ich schäme mich dafür). Der Schlüsselanhänger sieht aber richtig geil aus, weswegen der es auch sofort an mein Schlüssel geschafft hat, direkt neben meinen Ryu 😀 Es ist ein Keychain mit dem UNSC Logo, was auch immer das sein soll. Der Schlüsselanhänger hat einen Marktwert von 7€

IMAG0805

Da sind wir schon beim letzten Item und ich weiß auch schon, warum der liebe Felix mich nach meiner T-Shirt Größe gefragt hat! Richtig, es ist ein T-Shirt, genauer gesagt ein Wolfenstein T-Shirt! Auch hier habe ich echt sowas von keine Ahnung was es ist. Als ich das T-Shirt aus der LootRaider geholt habe, habe ich es angeguckt (ja ich habe es angeguckt!) und das W gelesen, trotzdem wusste ich nicht was es ist.. Zum Glück gibt es ja diesen Beilagezettel der LootRaider auf dem alle Infos stehen 😀 Das T-Shirt werde ich auf jeden Fall tragen, denn es sieht echt cool aus. Einen Marktwert von 20€ hat dieses T-Shirt.

 

Das war auch schon alles aus der Box, zusammen hat es einen Marktwert von 85€! Das ist echt ein super Preis/Leistungsverhältnis, auch wenn die Box für mich theoretisch nur einen Marktwert von 65€ hat (der Maske wegen). Ich finde die Box richtig genial! Es war wirklich (fast) alles echt cool und hat mir gefallen, auch wenn ich das meiste nicht kannte.

Ich empfehle die LootRaider echt weiter, vorallem das Thema welches nächsten Monat erscheint das ist die „Nintendo meets Marvel“-Loot! Die LootRaider könnt ihr euch hier holen: https://LootRaider.de/

 

Wer zu faul war sich alles durchzulesen, darf sich gerne auch mein Unboxing anschauen! Viel Spaß! (Ihr dürft auch gerne ein Abo da lassen :D)

Wie findet ihr die LootRaider diesen Monat eigentlich? Schreibts doch mal in die Kommentare 🙂

Mein Fazit:

Ich bin wirklich richtig zufrieden mit der Box! Diese hatte diesen Monat einen Marktwert von 85€, falls man wirklich ein Jahres-Abo hat sind das ganze 60€ mehr als man für die Box zahlt, was wirklich ein super Preis/Leistungsverhältnis ist. Eigentlich mag ich Themen-Boxen nicht so wirklich, aber bin sehr zufrieden mit der LootRaider weswegen es von mir auch 5 von 5 Sterne gibt!

[yasr_overall_rating]


*sponsored Post

Über den Autor

Armin Bator

Hey Hey!

Ich bin Armin und der "Chef Geek" von TestGeek.de. Ins Leben gerufen wurde das "Hobby-Projekt" im November 2014 und nun entwickelt sich TestGeek immer weiter. Vom kleinen Produkttest-Blog zu einer etwas größeren Geek-/Nerdcommunity. Es freut mich, dass ihr hier gelandet seid und meine Texte lest.

Hinterlasse einen Kommentar