GameNews

Tom Clancy’s The Division – New York mal anders …

Geschrieben von Armin Bator

 

Wer hat sich noch nie der Vorstellung hingegeben, in einer post-apokalypischen oder biologisch kontaminierten Welt ums Überleben zu kämpfen?
Das ist der Grund warum wir uns auch verschiedenster Simulationen rund um dieses Thema erfreuen. Etwas neues, nicht Alltägliches erleben und gleichzeitig in Extremsituationen zu überleben, das macht den Reiz aus.

Who let the flu out?

Mit Tom Clancy’s The Divison ist jetzt ein weiteres Spiel dieses Genres erschienen. Entgegen der meisten Szenarien haben wir es hier nicht mit atomarer Zerstörung oder klassischer Zombifizierung zu tun. Mitten in Manhattan bricht eine verheerende Pandemie aus und legt die gesamte Stadt lahm. Abgeriegelt vom Militär werden einzelne Einheiten zur Infiltrierung, Bergung von Armeegütern oder schlicht zur Befriedung in die einstige Metropole gesandt. Betritt man das neue Manhattan, um herauszufinden was genau vorgefallen ist und wer hinter der Verbreitung der Infektion steckt, findet man sich in einer surrealen Welt wieder, in welcher es vor Gefahren und tödlichen Gruppierungen nur so wimmelt.

1372171785_1370901007_tc_the_division_screen_water_street_view_web_130610_4h15pmpt

Beklemmende Atmosphäre inmitten Manhattans ©2016 Ubisoft. All Rights Reserved.

So beautiful but so dangerous!

Die Optik des Spiels ist eine Augenweide! Man muss es wirklich gesehen haben, um zu verstehen, mit welcher Hingabe und Detailverliebtheit die Entwickler vorrangegangen sind. Man beachte besonders die vielen unterschiedlichen Kennzeichen der Fahrzeuge oder die Umgebungseffekte beim Feuern der Waffen – Stichwort Umgebungsschaden. Auch das dynamische Wetter sowie die Tag- und Nachtzyklen können sich sehen lassen und beeinflussen sogar aktiv das Spielgeschehen und sorgen so für reichlich Abwechslung.

Trotzdem sollte man sich nicht zu sehr auf Sightseeing einstellen. Die bereits erwähnten Bedrohungen sind allgegenwärtig und können hinter jeder Ecke lauern.
Im Gegensatz zu den meisten Filmen dieses Genres ist man aber bei The Division zum Glück nie alleine unterwegs. Entweder mit Freunden oder mit Leuten, die zu neuen Freunden werden, stellt man sich den zahlreichen Herausforderungen Manhattans.
Daher erklärt es sich von selbst, dass The Divison, ähnlich wie Destiny, ein groß angelegtes Mehrspieler Online-Spiel (MMOTPS) ist. Entscheidende Unterschiede – die reine Third-Person Perspektive sowie das Vorhandensein nur eines extrem großen Open World Levels. Ein weiteres Highlight ist die Dark Zone. Hier kann man auch gegen den gerissensten aller Feinde antreten, dem Menschen. Zudem hält das Player vs. Player Areal einiges an prächtigen Loot parat und rundet so das Spielgeschehen ideal ab.

1372171785_1370900993_tc_the_division_screen_ui_map_web_130610_4h15pmpt

Die interaktive Map von The Division ©2016 Ubisoft. All Rights Reserved.

Tom Clancy’s The Division ist seit dem 08.03.2015 für PC, Xbox One und Playstation 4 erhältlich und erfordert eine stetige Internetverbindung zum Spielen.

Dazu passend:
Geeignete Filme für ein hermetisch abgeriegeltes Wochenende: I Am Legend, 28 Days Later und The Darkest Hour.

Über den Autor

Armin Bator

Hey Hey!

Ich bin Armin und der "Chef Geek" von TestGeek.de. Ins Leben gerufen wurde das "Hobby-Projekt" im November 2014 und nun entwickelt sich TestGeek immer weiter. Vom kleinen Produkttest-Blog zu einer etwas größeren Geek-/Nerdcommunity. Es freut mich, dass ihr hier gelandet seid und meine Texte lest.

Hinterlasse einen Kommentar