Reviews

Die Zelda Tri-Force Lampe

Geschrieben von Armin Bator

Wie steht ihr eigentlich zu Merchandise von euren Lieblingsspielen, Serien und co? Wenn ich begeisteter Fan eines Spieles bin, sammel ich auch gerne Merchandise dazu, so ist es z.B. bei The Legend of Zelda! Daher musste eine neue Lampe her und da mich das Tri-Force anspricht, ist meine Wahl nicht schwergefallen. Heute zeige ich euch diese wundervolle Lampe!

 

Der Lieferumfang

Das ist eigentlich immer der langweiligste Teil, oder? Im Lieferumfang enthalten sind bei der Lampe nur ein Mikro-USB-Kabel und die Lampe an sich. Was ich immer blöd finde, es ist kein Adapter mit dabei. Sprich, diesen müsste ich mir noch zusätzlich kaufen, wenn ich die Lampe in Betrieb nehmen möchte.

 

Die Tri-Force Lampe

Ich habe so einige „Deko“lampen bei mir zuhause in Betrieb und muss sagen, die Tri-Force Lampe ist eine meiner Highlights, unter anderem einfach weil ich ein riesen Zelda Fan bin!

Die Lampe besteht größtenteils (bzw. eigentlich nur) aus Plastik, die Vorderseite sieht relativ „billig“ aus, die restliche Verarbeitung ist dafür sehr schick. Gut, die meisten Lampen sind aus Plastik und diese sehen oft noch „billiger“ aus. Gerade für den Preis der Lampe ist die Verarbeitung aber Top!

Was mir besonders gefällt, sind die Seiten, denn dort leuchtet nochmal das Tri-Force mit dem Wolkenvogel. Das ist ein toller Effekt, wie man im Beitragsbild sehen kann.

Noch besser und sehr vorteilhaft finde ich den An- und Ausschalter, dieser ist in Form eines… Wer hätte es gedacht.. Dreiecks! Gerade wenn man die Lampe mit dem USB-Kabel benutzt ist es toll, diese auch ausschalten zu können. Auch das ist bei vielen Lampen nicht der Fall. Zudem habe auch einfach keine Lust, jedes mal hinter den Schrank zu kriechen, um den Stecker zu ziehen oder das Mikro-USB Kabel aus der Lampe zu nehmen.

 

Adapter oder Batterien?

Das ist eine gute Frage, was wäre euch denn eigentlich lieber? Der Betrieb einer Lampe per Mikro-USB Kabel und somit über einen Adapter oder direkt mit Batterien?

Bei der Tri-Force Lampe habt ihr die Qual der Wahl, wobei mir die Wahl sehr leicht fällt. Ich bevorzuge den Betrieb über Batterien. Gerade, dass beides möglich ist, finde ich sehr gut.

Die Lampe könnt ihr z.B. hier kaufen:

Zu GetDigital.de (Affiliate-Link)

 

Über den Autor

Armin Bator

Hey Hey!

Ich bin Armin und der "Chef Geek" von TestGeek.de. Ins Leben gerufen wurde das "Hobby-Projekt" im November 2014 und nun entwickelt sich TestGeek immer weiter. Vom kleinen Produkttest-Blog zu einer etwas größeren Geek-/Nerdcommunity. Es freut mich, dass ihr hier gelandet seid und meine Texte lest.

Hinterlasse einen Kommentar