Werbung
GeekBoxings

Die Life’s a Beach TokyoTreat – Juli 2019

Armin Bator
Geschrieben von Armin Bator

Werbung

Die neuste TokyoTreat für den Monat Juli ist endlich bei uns angekommen!

Was ist die TokyoTreat?

Die TokyoTreat ist eine sehr bekannte Überraschungsbox für Süßigkeiten aus Japan. Dank dieser Box könnt ihr jeden Monat neues Naschkram aus Japan probieren. Die Box hat jeden Monat ein gewisses Thema zu dem die Süßigkeiten ausgewählt werden.

Wie viel kostet die TokyoTreat?

Erstmal wird die Box in zwei Kategorien unterschieden, hierbei gibt es einmal die Classic-Variante und die Premium-Variante.
Die Classic-Variante gibt es monatlich für 25$ – im 3-Monats-Abo kostet diese pro Monat 24$, im 6-Monats-Abo nur noch 23$ und im Jahresabo letztlich nur 22,50$ pro Monat. Diese Preise verstehen sich inklusive Versandkosten aus Japan!
Für die Premium-Variante zahlt ihr monatlich 35$, im 3-Monats-Abo 33,50$, im 6-Monats-Abo 32$ und im Jahresabo nur noch 31,5$, auch hier wieder inklusive Versand aus Japan.
Bei einem mehrmonatigem Abo muss man den Gesamtpreis für ALLE Boxen direkt bezahlen, so zahlt ihr im Jahresabo auf einen Schlag dann mal 378$, was ich persönlich doof finde. Wenn es eine monatliche Abbuchung geben würde, wäre ich deutlich zufriedener.

Was befindet sich in der TokyoTreat?

Der Inhalt der Box ist natürlich zum großen Teil unbekannt, TokyoTreat selber spoilert allerdings manche Süßigkeiten. Das Thema diesen Monat lautet: Life’s a Beach. Ich zeige euch zuerst die Items, die es in der Classic Box gibt und danach die Artikel die es nur in der Premium Box gab.

Inhalt der Classic Box

Soda Soft Candy

Das sind Soda flavored Bonbons mit einem leichten Zitronengeschmack. Diese sind süß-sauer.

Tonkatsu Sauce Umaibo

Jeden Monat beinhaltet die TokyoTreat ein Umbaibo und das wurde diesen Monat inspiriert von einem tonkatsu sauce. Diese Sauce ähnelt der uns bekannten Worcestershire Sauce.

Cider Soft Serve DIY Snack

So ein DIY-Snack war mit Erdbeergeschmack bereits in der Box vorletzten Monat drin. Dabei handelt es sich um ein „Softeis“ mit einem Cidergeschmack.

Sherbet Perot Cider

Bei dieser Süßigkeit handelt es sich um einen Lollipop mit Knisterpulver. Das Knisterpulver hinterlässt ein Cidergeschmack.

Crushed Poteco 4 Pack

Beim ersten Anblick der Packung musste ich gleich an „Ringli“ der Marke „Funny Frisch“ denken. Es sind salzige Kartoffelringe, das Salz für diesen Snack kommt aus Okinawa.

Mini Chocolate Bat

Schokoladenriegel in Form eines Baseballschlägers. Genau das Richtige für Sportfans ;)

Sour Peach Gum

Kaugummis mit saurer Füllung mit Pfirsichgeschmack.

Umai Sugar Rusk

Dieser Snack war bereits mal als Umaibo in der Box und aus diesem Grund weiß ich auch schon, dass mir dies nicht schmeckt. Das sind Maisflips mit Zuckerkruste.

Chocolate Mint Candy

Für so einen tollen Strandbesuch ist Eis doch das Richtige. Gerade im Sommer ist dann Minze auch sehr erfrischend ;) Diese Bonbons kommen mit einem Chocolate Chip Minz-Geschmack und sind mit einem Puderkern gefüllt.

Das war der Inhalt der Classicbox. Nun geht es weiter mit dem Inhalt der Premiumbox!

Texas Corn Okonomiyaki

Dieser softe Maissnack ist von japanischem Okonomiyaki inspiriert. Das ist ein populäres japanisches Gericht ähnlich einem Pfannkuchen mit einer Mischung von verschiedenen Zutaten wie Kohl, Ei, Fleisch, Käse, Zwiebel und Meeresfrüchte.

Anpanman Grape Gummies

Das sind Fruchtgummis mit Traubengeschmack. Ich hatte mal koreanische Traubenfruchtgummis und diese waren sehr lecker. Ich freue mich diese zu probieren.

Melon Cream Soda

Dieses Getränk ist in Japan sehr bekannt und beliebt. Mir selber schmeckt es etwas zu künstlich. Man kann es trinken, aber kaufen würde ich es mir nicht..

Sour Cream and Onion Doritos

Diese Sorte Doritos gibt es in Deutschland so nicht zu kaufen. Hierbei handelt es sich um den bekannten Sour Cream and Onion Geschmack.

Peach Mint KitKats

In Japan gibt es zahlreiche KitKat Sorten die man so in Deutschland nicht einfach bekommt… Eine davon sind diese Pfirisch-Minz-KitKats. Ich habe diese umgehend probiert, aber auch diese schmecken mir leider etwas zu künstlich.

Das war der Inhalt der Juli TokyoTreat.
Ihr seid überzeugt? Hier kommt ihr zu TokyoTreat (über diesen Button bekommt ihr 5$ Rabatt auf eure erste Box):

Zu TokyoTreat *Werbung


Mein Fazit:

In dieser Box sind total viele Sachen über die ich mich vorher mega gefreut habe und konnte es nicht erwarten diese zu erhalten. Es sind recht viele Snacks mit Minz oder Cidergeschmack ennthalten, was ich echt gut finde.


Werbung

Über den Autor

Armin Bator

Armin Bator

Hey Hey!

Ich bin Armin und der "Chef Geek" von TestGeek.de. Ins Leben gerufen wurde das "Hobby-Projekt" im November 2014 und nun entwickelt sich TestGeek immer weiter. Vom kleinen Produkttest-Blog zu einer etwas größeren Geek-/Nerdcommunity. Es freut mich, dass ihr hier gelandet seid und meine Texte lest.

Hinterlasse einen Kommentar